Bescheinigungen für Feuerstätten


Feuerungsanlagen mit ihren Komponenten sind wichtige Bauteile, die den Bauvorschriften entsprechend sicher eingebaut werden müssen.

Fehlerhafter Einbau oder gar falsche Bauteile können Schäden am Gebäude verursachen oder sogar die Gesundheit und das Leben enorm gefährden. Eine Fehlerkorrektur im Nachhinein verursacht meistens hohe Kosten und ist oft nur schwer möglich.


Gesetzlich ist festgelegt, dass für neue oder erneuerte Feuerungsanlagen eine mangelfreie Bescheinigung (gutachtliche Äußerung über die sichere Benutzbarkeit von Feuerstätten...) des Bezirksschornsteinfegermeisters, vor Nutzung der Anlagen vorhanden sein muss.

Versicherungen, Hersteller von Feuerstätten und Abgassystemen und auch das Technische Regelwerk fordern diese Bescheinigung.

Zu begutachten sind z.B.:

- neue bzw. erneuerte Einzelfeuerstätten
- Öl-, Gas- oder Holzheizungen
- Schornsteine
- Abgasleitungen
- sanierte Schornsteine

-zurück-